Park Hotel Berlin

 

Mühlen  in der Lüneburger Heide
 

In der Lüneburger Heide finden Sie eine Vielzahl an alten und hervorragend erhaltenen, teilweise noch in Betrieb befindlichen Windmühlen. Wir möchten Ihnen eine kleine, feine Auswahl der Mühlen in der Lüneburger Heide vorstellen, die Sie von unserem Hotel gut erreichen können..

Mühlen in der Lüneburger Heide


Bothmer Mühle - Lüneburger Heide

















 

Bothmer Mühle

 

 

Nördlich von Schwarmstedt liegt als optisch prägende Landmarke zwischen den Dörfern Bothmer und Gilten diese Holländer-Galeriewindmühle. Auf einem massiven Unterbau aus Ziegeln erhebt sich der mit Holzschindeln verkleidete Rumpf mit der umlaufenden Galerie.Ein so genannter "Steert" diente dem Müller bei diesem WIndmühlentyp dazu, von hier aus mit Muskelkraft die Kappe mit den Flügeln in den Wind zu drehen. Diese im Jahre 1823 erbaute Mühle trat an die Stelle einer Wassermühle an der Leine, die ebenfalls den Herren von Bothmer gehört hatte und von diesen gegen die Entrichtung eines so genannten Erbzinses an einen Müller verpachtet worden war. Weil diese Wassermühle jedoch für die Schiffahrt auf der leine ein ständiges Hindernis darstellte, wurde sie nach umfangreichen Verhandlungen abgerissen und am jetzigen Standort durch eine Holländer-Galeriewindmühle mit zwei Mehlgängen ersetzt. Aber auch der neuen Windmühle war keine glückliche Zukunft beschieden: Schon sieben Jahre nach der Einweihung wurde die in der flachen Marsch hoch aufragende Mühle vom Blitz getroffen und brannte nieder. Und die dann wieder aufgebaute Mühle geriet bei den schweren Kämpfen um die Brücken an Aller und Leine in den Apriltagen des Jahres 1945 bei der Sprengung der nahegelegenen Eisenbahnbrücke über die Leine so stark in Mitleidenschaft, dass sie ihren gewerblichen Betrieb für immer einstelllen musste. Doch diese landschaftsprägende Windmühle ging nicht völlig unter, sondern wurde seit den 80er Jahren mehrfach umfassend restauriert und befindet sich heute wieder in einem funktionsfähigen Zustand. Anlässlich von Mahl- und Backtagen ist sie auch wieder im Mahlbetrieb zu erleben.

 




































Bockwindmühle Rethem - Lüneburger Heide



Bockwindmühle Rethem (Aller) 

 


Die achtkantige Holländer-Windmühle wurde 1895 in Ziegelbauweise auf einem Sockel aus Bruchsteinen erbaut. Dieser Sockel entstand 1983 nach einem Brand des Vorgängergebäudes, der ersten Dammer Windmühle von 1813. 1983/1984 wurde die Mühle in massiver Bauweise wieder aufgebaut. Der Flügelkopf besteht aus Gusseisen und stammt aus dem Jahre 1919. Im Zweiten Weltkrieg wurden die Flügel zerstört und die Galerie zerfiel. 1945 wurde der Mühlenbetrieb aufgrund der starken Kriegsschäden eingestellt. Seit 1987 steht die Schnatmühle unter Denkmalschutz.
Seit 2000/ 2001 wird die Mühle saniert. In diesem Zusammenhang wurde auch die Kappe der Mühle vom Mühlengebäude gehoben. Heute wird die Mühle als Museum genutzt Der Mühlenname ist vom niederdeutschen „Snat“ abgeleitet, was für Grenze steht.
Den Namen hat die Mühle aufgrund ihrer Lage in der Nähe des Grenzweges zwischen den Gemarkungen Borringhausen und Bokern erhalten.


























Mühlenmuseum Gifhorn in der Lüneburger Heide
































Mühlenmuseum Gifhorn

 

Das Kernstück der Museumsanlage ist die 800 qm große Ausstellungshalle. Hier stehen ca. 45 Wind- und Wassermühlenmodelle aus aller Herren Länder. Sie sind naturgetreu und maßstabsgerecht den Orginalen in allen Einzelheiten verkleinert nachgebaut. In einem ihrer Eigenart entsprechenden Gebäude haben sie ihren Platz gefunden, als Zeugen eines unwiderbringlichen Zeitabschnitts menschlichen Seins und Tuns, der wieder gegenwärtig zu werden scheint, wenn sich die Mühlenflügel drehen und Aufschluß geben über Funktion und Arbeitsweise der ältesten Maschine der Menschheit.

Das Internationale Mühlenmuseum Gifhorn öffnete im Jahre 1980 seine Pforten für die Besucher.
Zu dieser Zeit gab es neben der Ausstellungshalle 3 Originalmühle zu besichtigen :
Die Kellerholländer - Mühle "Immanuel" von 1848 aus Westdorf in Schleswig Holstein, ein Geschenk des Zeitungsverlegers Axel Springer. Die Bockwindmühle "Viktoria" von 1882 aus Osloß im Landkreis Gilhorn. Die ca. 300 Jahre alte Tiroler Wassermühle aus dem Lesachtal in Osttirol mit zwei oberschlächtigen Wasserräder.
Jahr für Jahr wurde das Museumsgelände erweitert und durch Original-Nachbauten ergänzt.
Auf dem Gelände des Museums befinden sich auch Restaurationsbetriebe für die Museumsgäste. Es handelt sich dabei um 3 Fachwerkhäuser im Niedersachsenstil, die in ähnlicher Anordnung wie die Rundlingsdörfer im Hannoverschen Wendland aufgebaut wurden.

Öffnungszeiten
Mühlenmuseum und russisch-orthodoxe Kirche (Stand 2010)

Sommerzeit: 15.03. bis 31.10. täglich 10.00 - 18.00 Uhr
Winterzeit: 01.11. bis 30.11. Nur für Gruppen nach Vereinbarung
Geschlossen 01.12. bis 14.03.
Hunde an der Leine können mitgeführt werden.

Eintrittspreise Mühlenmuseum (Stand 2010)
Erwachsene 9,00 €
Gruppen, pro Person 8,00 €
Schüler ab 16 Jahren 6,00 €
Kinder 4,00 €
Schulklassen bis 16 Jahre, pro Person 3,00 €

Eintrittspreise russisch-orthodoxe Kirche (Stand 2010)
Erwachsene 2,50 €
Kinder 1,50

weitere Informationen finden Sie unter:
Mühlen-Museum Gifhorn




















































Mühlenmuseum Moisburg Lüneburger Heide

Mühlenmuseum Moisburg 

 

Im Mühlenmuseum Moisburg in der ehemaligen Amtswassermühle erleben Besucher jeden Alters noch die traditionellen Mahltechniken hautnah und echt. Sie ist eine der letzten voll funktionstüchtigen Wassermühlen.
Die Amtswassermühle in Moisburg wurde 1723 errichtet, erwähnt wurde aber dort bereits eine Mühle im 14. Jahrhundert. Heute zeigt das Mühlenmuseum, wie in den 1930er Jahren in der Mühle sowohl gearbeitet als auch gelebt wurde.In den letzten 100 Jahren wurden Wind- und Wassermühlen durch die neuen Energien Dampf, Diesel und Strom weitestgehend verdrängt, doch in Moisburg dreht sich mehrmals im Monat das schwere Mühlrad.
Eine Ausstellung zur regionalen Mühlengeschichte lädt zum Entdecken und Erleben ein. Kinder können hier an verschiedenen Handmühlen selber ausprobieren, wie Körner zu Mehl verarbeitet werden. Im Café in der Mahlstube kann die urige Atmosphäre des alten Gebäudes bei Kaffee, Mühlentorte und frischem Mühlenbrot genossen werden.

Der besondere Tipp:
Das schwere Mühlrad dreht sich jeden Samstag und Sonntag von Mai bis Oktober, gemahlen wird an jedem ersten und dritten Sonntag im Monat von 14 bis 16 Uhr, sowie am Pfingstmontag. Der Müller lässt sich bei seiner Arbeit gern über die Schulter schauen und erzählt vom Alltag vor der Industrialisierung.

Öffnungszeiten:
Ab Sonnabend 18. April bis Sonntag 25. Oktober: Sbd. und So. jeweils 11-17 Uhr.

Eintritt:
Erwachsene 3 Euro, Gruppen ab 15 Personen 2,50 Euro (evtl. abweichend an Aktionstagen).
Besucher unter 18 Jahren und Mitglieder des Fördervereins des Freilichtmuseums am Kiekeberg e.V. frei.

Anfahrt: Moisburg liegt zwischen Buxtehude und Hollenstedt. Das Mühlenmuseum befindet sich im Ortskern von Moisburg. Sie erreichen es am besten über die B73 oder A1, Ausfahrt Rade oder Hollenstedt. In Moisburg ist das Museum ausgeschildert. Das Mühlenmuseum liegt im Bereich des HVV. Sie erreichen das Museum über die Buslinie 2038 ab S-Bahnhof Buxtehude (wochentags).

Kontakt:

Freilichtmuseum am Kiekeberg

Telefon: 040-79 01 76 0

e-Mail:info@kiekeberg-museum.de
Internet:
www.kiekeberg-museum.de







 

Erlebnis und Abenteuer
Heide-Park Soltau
Serengeti-Park Hodenhagen
Weltvogelpark Walsrode
Wildpark Lüneburger Heide
Wildpark Schwarze Berge
Ralf Schumacher Kart & Bowl
Gartenschau Hamburg
Wildpark Müden
Hochseilgarten maxwood parcs
Kletterwald-Forest4Fun
Freizeitparks-Links
Entspannen und Genießen
Wellness/Badelandschaften
Lüneburger-Heide Kultur
Klöster/Kirchen
Burgen/Schlösser
Museen
Mühlen
Lüneburger Heide-Kunst
Lüneburger Heide Kunst
Aktivurlaub
Golfanlagen
Kajak/Kanutouren
Radtouren
Wandern
Ausflugstipps/Sehenswürdigkeiten
Heide/Natur
Kutschfahrten
Seen/Flüsse
Städte & Orte
Großstädte
Orte - Lüneburger Heide

ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche



Mühlenmuseum Gifhorn in der Lüneburger Heide

Russisch Orthodoxe Kirche in Gifhorn


Park Hotel Berlin freut sich auf Ihren Besuch!

geräumige und moderne Zimmer erwarten Sie im Park Hotel Berlin


Buchungsanfrage

Park Hotel Berlin   •   Tel: +49 (0)5162 900060   •   Fax: +49 (0)5162 9000625   •   info@hotel-berlin-online.de